Sie sind hier: Blog » 2013 » April

Archiv für April 2013

Studienplatzklage – gibt es Chancen?

Donnerstag, 11. April 2013

Gesponsorter Beitrag

Ihr habt euch beworben auf einen Studienplatz? Und wurdet abgelehnt? Oft ist der Frust am Anfang groß. Denn man versteift sich mehr oder minder auf einen Berufswunsch und wenn die Uni einem die Tür vor der Nase zuschlägt, fragt sich oft, was man als nächstes machen soll. Gerade in Studiengängen, wie z.B. Medizin, Jura oder Psychologie sind die Zulassungshürden höher, als es einem lieb ist.

Mittlerweile haben sich zahlreiche Anwälte auf das Hochschulzulassungsrecht spezialisiert. Anwälte, die sich mit Studienplatzklagen beschäftigen, sind über das ganze Bundesgebiet verteilt. Egal, ob in Hamburg, München oder  andernorts (z.B. Anwaltskanzlei Gießen). Diese Anwälte kümmern sich um die rechtliche Beratung von den Studenten, die im ersten Anlauf keinen Platz an ihrer Wunschuniversität bekommen haben. Der klassische Weg, erst einmal Widerspruch einzulegen, schaffen viele Studenten noch selber. Was die meisten aber nicht wissen, ist dass oft auch noch Eilrechtschutz beim Verwaltungsgericht beantragt werden muss. Anderenfalls darf man nämlich vorläufig nicht am Unileben teilnehmen. Und das bedeutet im schlimmsten Fall, dass man mehrere Semester Leerlauf hat. Das sieht nicht nur im Lebenslauf schlecht aus, sondern wirkt zusätzlich demotivierend.

Anwaltlichen Rat in Anspruch zu nehmen empfiehlt sich immer. Denn es laufen Fristen und die Universitäten versuchen regelmäßig, überzählige Bewerber nicht aufnehmen zu müssen. Anwälte kennen regelmäßig die Tricks, wie man doch zu einem Studienplatz kommt.

 
© 2012 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg,

nach oben ⇑