Altersteilzeit - muss ich Rentenabschläge befürchten?

Wer die Vorteile der Altersteilzeit in Anspruch nimmt, muss (wenn auch geringe) Abstriche bei der Rente machen. Statt des vollständigen Beitrags zur Rentenversicherung, der bei einer Vollzeitbeschäftigung gezahlt wird, fließen entsprechend geringere Beiträge – diese werden jedoch auf mindestens 80 % des ursprünglichen Beitrags aufgestockt, was unter dem Strich bedeutet, dass trotz der Altersteilzeit maximal 20 % weniger Beiträge eingezahlt werden und sich die voraussichtliche Rente nur geringfügig verringert (für genauere Informationen und Berechnungsbeispiele sei hier auf die Bundesarbeitsagentur verwiesen).
Auch hier gilt, dass der Tarifvertrag etwas anderes vorsehen kann und dass der Arbeitgeber freiwillig höhere Beiträge zahlen kann – bis zum Regelbeitrag, höchstens jedoch bis zur Beitragsbemessungsgrenze.

(tw) vom 03.07.2009

Musterschreiben und weitere Informationen
Verkauf durch unseren Partner formblitz.de
» Alle Vorlagen und Ratgeber ansehen