Neue Kfz-Steuer 2009: Was ändert sich? Für wen wird es teurer? Gilt sie für jeden? Muss ich mehr zahlen?

Zum 1. Juli 2009 wird die Kraftfahrzeugsteuer reformiert. Bei der Bemessung der Kfz-Steuer war bisher der Motor-Hubraum entscheidend. Nunmehr kommt es auch auf den CO2 Ausstoß an.

Entscheidend für die Höhe der Steuer ist wann das Fahrzeug Erstzugelassen wurde. Wurde das Fahrzeug vor dem 5. November 2008 zugelassen, so ändert sich bis 2013 erst einmal gar nichts. Erst dann soll die neue Steuer auch für die alten Fahrzeuge gelten. Für Fahrzeuge die nach dem 5. November 2008 zugelassen wurden gibt es zunächst eine Übergangsregelung (siehe unten).

Für Erstzulassungen ab dem 1. Juli 2009 gelten ausschließlich die neuen Regelungen. Die Höhe der Kfz-Steuer wird dann wie folgt berechnet:

Für Fahrzeuge mit Ottomotor gibt es einen sogenannten Sockelbetrag von 2 Euro je angefangene 100 cm³ Hubraum. Bei Dieselmotoren beträgt der Sockelbetrag hingegen 9,50 Euro pro angefangene 100 cm³ Hubraum. Hinzu kommt der Steuerbetrag, der von den CO2 Emissionen abhängt. Der entscheidende Wert ist den Fahrzeugpapieren vermerkt und in Gramm pro Kilometer (g/km) angegeben. Sie finden Diesen Wert in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) im Feld V.7.
Demnach fallen 2 Euro je Gramm CO2 pro Kilometer an. Allerdings gilt das erst oberhalb eines Grenzwertes von 120 g/km. Unterhalb dieses Grenzwertes fallen keine weiteren Steuern an. Dieser Grenzwert wird in den nächsten Jahren weiter verschärft werden. Ab dem 1. Januar 2012 auf 110 g/km und ab dem 1. Januar 2014 auf 95 g/km.
Wer einen Dieselwagen fährt und keinen Partikelfilter angebracht hat, der muss zusätzlich bis zum 31. März 2011 einen Zuschlag von 1,20 € pro 100 cm³ Hubraum zahlen.

Erstzulassung zwischen 5. November 2008 bis 30. Juni 2009
Wurde das Fahrzeug zwischen dem 5. November 2008 und dem 30. Juni 2009 zugelassen, so gilt eine Übergangsregelung. Je nachdem welche Berechnung günstiger ist (Hubraumsteuer - altes Modell oder neue CO2-Steuer - neues Modell), wird dieses für den Halter des Fahrzeuges angewandt. Das Finanzamt ermittelt automatisch welche Regelung im Einzelfall anzuwenden ist. Der Halter muss nicht tätig werden.

(tw) vom 24.06.2009

Musterschreiben und weitere Informationen
Verkauf durch unseren Partner formblitz.de
» Alle Vorlagen und Ratgeber ansehen