Erbschein: Welcher Zweck hat er, wer braucht einen Erbschein?

Herzlichen Glückwunsch zum Millionenerbe! Aber niemand glaubt es, insbesondere die Bank nicht, bei der das Geld angelegt ist. Was tun?
Damit der Erbe seine tatsächliche Erbenstellung Dritten gegenüber nachweisen kann, sollte er einen sogenannten Erbschein beantragen. Der Erbschein ist eine amtliche Urkunde und stellt ein Beweismittel dafür dar, dass derjenige, der ihn vorlegt auch tatsächlich Erbe ist. Ein Erbe ohne Erbschein kann zwar auch seine Rechte am Nachlass geltend machen, oft wird jedoch die Vorlage des Erbscheins von Institutionen wie Banken und Behörden als Nachweis der Berechtigung verlangt, weil sie sich rechtlich absichern und nicht mit dem "falschen Erben" Rechtsgeschäfte vornehmen wollen.

(tw) vom 24.07.2009

Musterschreiben und weitere Informationen
Verkauf durch unseren Partner formblitz.de
» Alle Vorlagen und Ratgeber ansehen