Was ist ein Erbvertrag - welchen Zweck hat er?

Einerseits kann der Erblasser durch das Testament bestimmen, wer sein Erbe sein soll. Die andere Möglichkeit besteht darin, einen Erbvertrag aufzustetzen. Wie jeder andere Vertrag ist auch der Erbvertrag eine Vereinbarung zwischen zwei oder mehreren Personen darüber, wie mit dem Erbe nach Eintritt des Erbfalls zu verfahren ist.

Da es sich beim Erbvertrag im Gegensatz zum Testament nicht um ein einseitiges Rechtsgeschäft des Erblassers handelt, sondern um eine gegenseitige Vereinbarung kann der Erblasser den Vertrag nicht ohne weiteres einseitig widerrufen, wie es beim Testament möglich ist. Die letztwillige Verfügung des Erblassers kann also nicht von ihm einseitig geändert werden und ist für ihn verpflichtend. Will der Erbe also eine hohe Sicherheit haben, dass er die Erbschaft später auch tatsächlich erhält, so ist der Abschluss eines Erbvertrages ratsam.

(tw) vom 24.07.2009

Musterschreiben und weitere Informationen
Verkauf durch unseren Partner formblitz.de
» Alle Vorlagen und Ratgeber ansehen