Sind reduzierte Waren wirklich vom Umtausch ausgeschlossen?

Die Aussage, dass reduzierte Ware generell vom Umtausch ausgeschlossen sei, ist falsch. Ob ein Umtausch möglich ist, hängt davon ab, warum Sie die Ware umtauschen wollen. Ist die Ware mangelhaft, weil sie beispielsweise beschädigt oder nicht ordnungsgemäß verarbeitet ist haftet der Verkäufer für diese Mängel (-> vgl. Gewährleistung des Verkäufers). Zwar kann der Verkäufer seine Gewährleistung für Mängel auch ausschließen, dieses ist aber nur möglich wenn sein Vertragspartner kein Verbraucher ist. Kaufen Sie also Ware für ihren eigenen Gebrauch (z. B. einen Pulli im Bekleidungsgeschäft), so können Sie diese bei Mängeln auch dann zurückgeben, wenn diese reduziert war.
Haben Sie hingegen die Ware mitgenommen und wollen Sie nunmehr umtauschen, da Ihnen die Farbe nicht gefällt oder Sie das Produkt bei der Konkurrenz günstiger gesehen haben, so ist das nicht möglich. Grundsätzlich ist nämlich jeder Vertrag von beiden Seiten einzuhalten. Häufig machen Verkäufer aus Kulanz aber Ausnahmen dazu und nehmen Ware wieder zurück, wenn sie dem Käufer doch nicht mehr gefällt. Dazu ist der Verkäufer aber keinesfalls verpflichtet. Dieses macht er freiwillig. Mit der Formulierung „Reduzierte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen“ soll nur klargestellt werden, dass der Verkäufer bei reduzierter Ware eben nicht kulant sein will und keinen willkürlichen Umtausch akzeptiert.

(tw) vom 14.06.2008

Musterschreiben und weitere Informationen
Verkauf durch unseren Partner formblitz.de
» Alle Vorlagen und Ratgeber ansehen