Ruhestörung vom Rasenmähen des Nachbarn - was tun? Darf man Sonntags Rasen mähen?

Sobald der Frühling wieder Einzug hält, werden auch wieder die Rasenmäher in Betrieb genommen. Dieses ist häufig mit Nachbarschaftsstreitigkeiten verbunden.

Was viele nicht wissen - der Gesetzgeber hat ganz genau geregelt wann der Rasenmäher betrieben werden darf und wann die Nachbarn vom Lärm zu schonen sind. Die Betriebszeiten sind in der sogenannten Rasenmäherlärm-Verordnung festgeschrieben. Darin ist festgelegt, dass Motorrasenmäher werktags von 19-7 Uhr nicht betrieben werden dürfen. An Sonn- und Feiertagen dürfen Rasenmäher sogar gar nicht angeworfen werden.

Eine Ausnahme gilt lediglich für Rasenmäher, die besonders lärmarm sind. Diese sind als "Lärmarm" gekennzeichnet, sobald sie weniger als 60 Dezibel Geräuschentwicklung aufweisen. Derartige lärmarme Rasenmäher dürfen sogar jeden Tag zwischen 7 und 22 Uhr betrieben werden.

Allerdings gibt es in vielen Gemeinden auch zusätzliche Regelungen über das Rasenmähen. So kann in einer gemeindlichen Satzung zum Beispiel das Rasenmähen in der Mittagszeit verboten sein. Sie sollten sich daher bei Ihrer Gemeinde nach weiteren Regeln erkundigen.

(tw) vom 14.04.2009

Musterschreiben und weitere Informationen
» Alle Vorlagen und Ratgeber ansehen