Maximale Anzahl von Klassenarbeiten am Tag / in der Woche?

Wie viele Klassenarbeiten geschrieben werden dürfen, richtet sich nach den Besonderheiten im jeweiligen Land. In der Regel gibt es aber interne Anweisungen, dass nicht mehr als eine Arbeit am Tag geschrieben werden darf. So gibt es z.B. für Niedersachsen einen Runderlass, in dem es heißt: "Während einer Woche dürfen von einer Klasse oder Lerngruppe höchstens drei, an einem Schultag darf nicht mehr als eine bewertete schriftliche Arbeit geschrieben werden. Für die Koordination der Termine sorgt die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer, in der gymnasialen Oberstufe die Oberstufenkoordinatorin oder der Oberstufenkoordinator." (RdErl. d. MK v. 16.12.2004 ┬ľ 33-83 201 (SVBl. 2/2005 S.75 ) - VORIS 22410 - ).
Teilweise heißt es aber auch, dass nicht mehr Klassenarbeiten geschrieben werden "sollen". Dann kann die Schule in Ausnahmefällen auch abweichen.
So sollen in Hamburg in der Woche maximal zwei Arbeiten geschrieben werden. (Richtlinie für Klassenarbeiten und andere schriftliche Arbeiten in den allgemeinbildenden Schulen Hamburg (Klassen 3 bis 10) - in der Fassung vom 9. September 2003).

Teilweise gelten auch andere Regeln für die Oberstufe als für die unteren Klassen. So heißt es in Hamburg beispielsweise, dass in der Oberstufe "in der Regel" nicht mehr als eine Klausur am Tag geschrieben werden soll (Richtlinien für Klausuren und ihnen gleichgestellte Arbeiten in der gymnasialen Oberstufe vom 13. September 2000). In Ausnahmefällen kann also der Lehrer auch hier abweichen.

Auskünfte für die jeweiligen Bundesländer gibt das Kultusministerium des Landes.

(tw) vom 15.08.2008

Musterschreiben und weitere Informationen
Verkauf durch unseren Partner formblitz.de
» Alle Vorlagen und Ratgeber ansehen