Recht-gehabt.de

Keine Kfz-Haftpflichtversicherung: Was droht?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben. Die Benutzung eines Autos ohne entsprechende Versicherung ist verboten. Wer sich nicht daran hält, der macht sich nach § 6 Pflichtversicherungsgesetz (PflVG) sogar strafbar und kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr bestraft werden. Zudem kann das Auto eingezogen werden

Durch den Abschluss der Kfz-Versicherung ist man bis zu einer bestimmten Deckungsgrenze bei Unfällen versichert. Hat man keinerlei Kfz-Haftpflichtversicherung für seinen PKW abgeschlossen, so sind Schäden die in Zusammenhang mit diesem Auto stehen nicht gedeckt. Im schlimmsten Fall muss man dann persönlich für Folgen einstehen und eigenständig die Schäden die anderen und einem selbst entstanden sind tragen.

Dies können nicht nur bloße Materialschäden sein, sondern im schlimmsten Fall auch eine lebenslange Rente für den/die verletzten Unfallbeteiligten. Es ist daher generell anzuraten, alle PKW die in Benutzung sind auch einen Versicherungsschutz zu gewähren.