Recht-gehabt.de

Impressum: Muss ich meine Steuernummer angeben?

Grundsätzlich anzugeben sind bei impressumspflichtigen Websites die so genannte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer oder eine Wirtschafts-Identifikationsnummer. Dies gilt allerdings nur für die Fälle, in denen der Betreiber der Website eine der Nummern auch tatsächlich besitzt, was eher die Ausnahme bilden sollte: die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beispielsweise benötigt ein Unternehmer nur, wenn er europaweit Handel treibt. Die „normale“ Steueridentifikationsnummer, die jeder Bundesbürger hat, muss nicht angegeben werden. Auch erhält der Webseitenbetreiber die angesprochene Umsatzsteuernummer nur auf Antrag beim entsprechenden Finanzamt.

Die so genannte Wirtschaftsidentifikationsnummer wird hingegen weiter verbreitet sein: diese erhält allgemein jeder wirtschaftlich Tätige, auch ohne gesonderten Antrag, beim Finanzamt. Sie ist dort lediglich anzufordern und im Impressum anzugeben. Allerdings ist laut Angaben des Bundeszentralamts für Steuern noch nicht mit einer Einführung dieser Wirtschaftsidentifikationsnummern zu rechnen, da die notwendigen Vorarbeiten noch Zeit beanspruchen (vgl. http://www.bzst.de/DE/Steuern_National/Wirtschafts-Identifikationsnummer/Wirtschafts_Identifikationsnummer_node.html). Daher ist wohl in den meisten Fällen keine Steuernummer anzugeben.