Recht-gehabt.de

Wann erhöht sich das Wohngeld?

Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Wohngelderhöhung beantragt werden. § 27 Wohngeldgesetz (WoGG) regelt einen erhöhten Zuschuss, wenn

  • Sich die Anzahl der Hausmitglieder erhöht.
  • Die Miete abzüglich der Heizkosten um mehr als 15 % erhöht wird.
  • Das Gesamteinkommen sich um mehr als 15 % verringert.

Solche Veränderungen müssen der Wohngeldstelle unverzüglich, das heißt ohne schuldhaftes Zögern angezeigt werden.