Recht-gehabt.de

Welche Vorteile hat eine Eigentumswohnung?

Eine Eigentumswohnung hat im Vergleich zur Mietwohnung einige Vorteile. Während man bei der Mietwohnung Monat um Monat einen bestimmten Mietbetrag entrichtet, der nur dem Vermieter zugute kommt, führen die monatlichen Raten beim Kauf einer Eigentumswohnung dazu, dass man Stück für Stück einen Teil der Wohnung tatsächlich erwirbt, die Raten laufen also nicht ins Leere.

Im Vergleich zu einem Haus hat man mit einer Eigentumswohnung weniger laufende Kosten, wie die Grundsteuer und weitere Abgaben. Außerdem hat man keinerlei versteckte Kosten, man muss lediglich die Betriebskosten eigenständig tragen, alles andere ist mit dem Kaufpreis abgegolten. Ist eine Wohnung einmal abbezahlt, ermöglicht das einen immensen finanziellen Spielraum, da man nunmehr keinerlei monatliche Mietzahlungen oder ähnliches leisten muss. Auch hat man keinerlei Verantwortung für den Erhalt des Treppenflurs, Gartens oder des Kellers, da hierfür eine Hausverwaltung zuständig ist. Anfallende Kosten für das Allgemeineigentum werden auf die Eigentümergemeinschaft umgelegt und von allen anteilig getragen.

Immobilien sind zudem in der heutigen Gesellschaft etwas Beständiges, was kaum einem Wertverlust unterlegen ist, wie z.B. Aktien oder andere Anlagen. Als längerfristige Anlage kann es somit auch der Investition, dem finanziellen Zuwachs- und zudem der Altersvorsorge dienen.

Letztlich kann man auch bestimmte Steuervorteile genießen wie die Wohnriesterförderung, Werbungskosten und die sogenannte Absetzung für Abnutzungen.