Recht-gehabt.de

Im Ausland geheiratet, in Deutschland scheiden lassen: Geht das?

Bei im Ausland geschlossenen Ehen ist grundsätzlich fraglich, ob überhaupt deutsches Recht für die Ehescheidung anwendbar ist. Eine Antwort auf diese Frage gibt das Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch, das Probleme der Kollision verschiedener Rechtsordnungen klärt. Ist sodann eine Ehe wirksam im Ausland geschlossen worden, kann diese, sofern beide Ehegatten deutsche Staatsangehörige sind, nach deutschem Recht geschieden werden. Zuständig sind dann auch die deutschen Familiengerichte.

Davon zu unterscheiden sind Sachverhalte, bei denen ein Ehegatte oder beide eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen. Hier gilt dann entweder das Recht des gemeinsamen Herkunftslandes, das des letzten Aufenthaltsstaates oder das des Landes, zu dem die engste Verbundenheit besteht. Dabei ist nach genannter Reihenfolge vorzugehen, es darf erst eine Lösung auf der jeweils nächsten Stufe gesucht werden, wenn auf der vorangegangenen keine gefunden wurde.