Recht-gehabt.de

Scheidung: Werden gemeinsame Schulden geteilt?

Für Schulden, die wirklich von beiden Ehegatten gemeinsam zu tragen sind, gilt auch nach der Scheidung nichts anderes. Nach der Scheidung bleibt die gemeinsame Haftung als so genannte Gesamtschuldner erhalten, es gibt keine Sonderregeln gegenüber dem allgemeinen Zivilrecht. Eine Teilung im Wortsinn findet nicht statt. Der Gläubiger kann sich dabei einen der geschiedenen Ehegatten aussuchen und von diesem die volle geschuldete Summe verlangen; der so in Anspruch genommene Ehegatte kann wiederum im Innenverhältnis vom anderen Ehegatten Regress fordern. Viel häufiger wird sich allerdings die Frage stellen, ob die Schulden auch wirklich gemeinschaftlicher Natur sind oder ob nicht doch ein einzelner Ehegatte haften muss.