Recht-gehabt.de

Ebay: Mache ich mich beim Kauf von Diebesgut strafbar?

Immer wieder kommt es vor, dass über Internetauktionshäuser auch gestohlene Waren verkauft werden.

Als strafrechtliche Konsequenz kommt vor allem das Delikt der Hehlerei (§ 259 StGB) in Betracht. Hier muss der Käufer aber positiv wissen, dass es sich bei der gekauften Ware um eine gestohlene Sache handelt. Wenn es sich dem Käufer geradezu aufdrängen muss, dass er Diebesgut erworben hat, kommt jedoch eine Strafbarkeit in Betracht; allein ein besonders günstiger Preis ist dabei aber noch kein Indiz (Landgericht Karlsruhe, 28.09.2007, Az.: 18 AK 136/07). Auch wenn er erst später erfährt, dass er gestohlene Ware gekauft hat, und diese dann beispielsweise weiterverkauft, kommt eine Strafbarkeit wegen Hehlerei in Betracht. Zeigt sich also nach Erhalt der Verdacht, dass Diebesgut erworben wurde, sollte daher am besten sofort die Polizei davon in Kenntnis gesetzt werden. Im Allgemeinen sollten allzu verdächtige Angebote gemieden werden.

Daneben ergeben sich auch zivilrechtliche Probleme. An gestohlenen Sachen kann der Käufer schon nicht wirksam Eigentum erlangen; deshalb ist er stets den Ansprüchen des eigentlichen Eigentümers ausgesetzt, der ihm auch nicht den Kaufpreis zurückzahlen muss.