Recht-gehabt.de

Unfall im Skikurs: Haftet der Skilehrer bei Unfällen in Skischulen?

Wer einen Skikurs absolviert, der vertraut sich einem Skilehrer oder einer Skilehrerin an, der für die ersten Versuche im Schnee die Verantwortung übernimmt. Kommt es im Rahmen des Skikurses zum Unfall, so stellt sich schnell die Frage, ob der Skilehrer auch juristisch die Verantwortung für die Unfälle seiner Teilnehmer übernehmen muss. Auch wenn der Schüler mit einem anderen Fahrer auf der Piste kollidiert, fragt sich ob der Skilehrer für entstandene Schäden aufkommen muss.

Haftung des Skilehrers bei Verletzungen des Skischülers

Wird der Schüler des Skikurses verletzt, so haftet der Skilehrer grundsätzlich für den enstandenen Schaden, wenn er seine Aufsichtspflicht gegenüber dem Schüler verletzt hat. Diese Pflicht ergibt sich in der Regel aus dem Skikursvertrag. Insofern ist der Skilehrer verpflichtet den Schüler anzuleiten und bei Fehlern korrigierend einzugreifen. Allerdings bedeutet das nicht, dass der Skilehrer Erwachsene in seinem Kurs bevormunden muss. Die Aufsichtspflichten sind aber umso gesteigerter, je jünger die Teilnehme sind. Bei Kleinkindern müssen die Skilehrer also ganz besonders aufpassen. Grundsätzlich wird dabei vermutet, dass der Skilehrer die Nichtbeachtung der Aufsicht schuldhaft verletzt hat. Es liegt dann an ihm, nachzuweisen dass er seiner Sorgfaltspflicht genügt hat. Gelingt ihm das nicht, so hat er dem Teilnehmer des Skikurses Schadensersatz und gegebenenfalls ein Schmerzensgeld zu zahlen.

Haftung des Skilehrers gegenüber Dritten

Wenn einer der Skischüler einen Unfall mit einem Dritten baut, der nicht in der Skigruppe ist, dann kann auch in diesen Fällen der Skilehrer zur Rechenschaft gezogen werden. Entscheidend ist auch hier die Verletzung der Aufsichtspflicht. § 832 Abs.2 BGB ordnet an, dass derjenige, der vertraglich eine Aufsichtspflicht übernommen hat, jedem Geschädigten für die Nachteile einzustehen hat, die aus der Verletzung der Aufsichtspflicht resultieren. Dabei wird das Verschulden des Skilehrers auch hier vermutet. Der Skilehrer muss gegebenenfalls nachweisen, dass er seine Aufsichtspflicht beachtet hat oder der Unfall auch bei Beachtung der Aufsichtspflicht eingetreten wäre.